09.11.2012 20:00 5 yrs

Ausgezeichnet mit dem Kulturpreis Bayern

Gestern Abend wurde dem Projekt maxhütte360 der EON Kulturpreis Bayern 2012 in der Kategorie "Hochschulen für angewandte Wissenschaften" verliehen.


Jährlich verleiht die E.ON Bayern AG in enger Zusammenarbeit mit dem Bayerischen Staatsministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst den Kulturpreis Bayern. Neben den besten Absolventen aus der bayerischen Hochschul- und Universitätslandschaft werden Persönlichkeiten aus dem kulturellen Leben in den Regionen Bayerns mit dem Kulturpreis Bayern ausgezeichnet. Die Preisverleihung fand am Donnerstagabend in der Heinrich-Lades-Halle in Erlangen statt.

 

Preisträger Sebastian Keck bekommt von seinem Laudator Dr. Erich Bauer, Präsident der Hochschule Amberg-Weiden den Kulturpreis Bayern überreicht

 

"Als bayerisches und regionales Unternehmen kümmern wir uns immer schon um gesellschaftliche Aufgaben. Die Förderung junger Menschen, der Kultur und der Wissenschaft spielen dabei eine besondere Rolle", erklärte der Vorstandsvorsitzende der E.ON Bayern AG, Thomas Barth. Den Kulturpreis Bayern verleihe das Unternehmen nun zum achten Mal. "Wir wollen damit die Regionen unterstützen, das kulturelle Leben fördern und ein Dankeschön an großartige Persönlichkeiten sagen, die mit ihrem kulturellen Schaffen unsere Regionen derart bereichern", so Barth.

 

Wissenschaftsminister Dr. Wolfgang Heubisch betonte: "Kunst, Wissenschaft und Kultur sind Triebfedern unserer Gesellschaft. Zugleich sind sie ein Gemeinschaftsprodukt, an dem mitzuwirken alle aufgefordert sind: der Staat, die Bürger und die Wirtschaft. Das herausragende Engagement von Firmen wie E.ON Bayern verstehe ich als wertvolle Ergänzung der staatlichen Förderung und als große Chance, um zusätzliches Potenzial für Kunst und Wissenschaft zu eröffnen. Die diesjährigen Preisträgerinnen und Preisträger zeigen einmal mehr, dass dieses Engagement mehr als lohnend ist."

 

Vollständige Pressemeldung auf E.ON Bayern lesen.


blog comments powered by Disqus